suedwaldessenganztagSchuePatraumfaenger

2007: Die Monsterjäger oder die 5 Dämonen

monsterlogoGeschichte:
Ambrosia und ihr Vater, Herr Erdmann, leben im Himmel und gehören zu einer alten Gärtnerfamilie, die seit Jahrtausenden für die Pflege der Erde zu ständig ist. Eigentlich ganz zufrieden mit ihrem Planeten, machen sie sich seit hundert Jahren doch Sorgen um den Zustand der Erde.
Gerade wollen sie wieder nach ihrem Garten sehen, da entdecken sie, dass sich 5 Monster verschwören um die Macht über die Erde zu ergreifen. Es sind die Dämonen Gierk, Tumar, Thikrakne, Gnurseveuch und ihr Anführer Utungeubas.
Aber sie entdecken auch, dass es auf der Erde eine Gruppe von Kindern gibt, die nicht hinnehmen wollen, was die Monster beabsichtigen. Die Kinder stellen sich den Dämonen entgegen und entdecken dabei, dass diese sich falsche Namen gegeben haben, um nicht entdeckt zu werden. In Wirklichkeit handelt es sich um die Dämonen Krieg, Armut, Krankheit, Verseuchung und Ausbeutung. Mit einem Trick und mit Hilfe der guten Fee Eibel gelingt es den Kindern schließlich, die Monster unschädlich zu machen und die Erde zu retten.

Der Autor:
Das Musical wurde von dem Kinderliedermacher "Unmada" Manfred Kindel als Beitrag für die Agenda 21 geschrieben und im Jahr 2000 von einer Hannoveraner Kindergruppe uraufgeführt.

Im Rahmen des Musicals entstand unsere Unterstützung für das Waisenheim Grace Shelter in Kamerun.

Die Schauspieler:

schauspieler      

 

2004: Der kleine Mombotz

MombotzplakatEin musikalisches Märchen
gespielt von den Kindern der 3. und 4. Klassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2002: Der kleine Tag

Es ist wieder soweit. Das ganze Schuljahr 2001/2002 über haben die Kinder der 3. und 4. Jahrgangsstufen in verschiedenen AG's für Bühnkleinertagenbild, Kostüme und szenische Umsetzung an unserem aktuellen Musical gearbeitet. Nun sind die ersten Aufführungen bereits über die Bühne gegangen.

 nmz2

 

 

 

 

 

2000: Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen

fuerchtenChristian ist ein Junge, der sich vor nichts fürchtet. Wenn andere sagen "Ich habe Angst!", oder "Ich fürchte mich!", dann wundert er sich sehr und er fragt sich, wie das ist, wenn man Angst hat, denn er möchte dieses Gefühl auch einmal erleben.
Deshalb beschließt er eines Tages in die Welt hinauszuziehen um das Fürchten zu lernen.
Er kommt auf seiner Wanderung in die Nähe eines verwunschenen Schlosses, in dem es spukt und in dem der König mit seiner Tochter, der Prinzessin Susanne, und ein Schatz darauf warten, von einem besonders mutigen Jüngling erlöst zu werden.

Aber auch eine Räuberbande unter dem Kommando des gefürchteten Hauptmannes Mordando (oder ist es etwa seine Tochter Cilly, die das Kommando führt?) ist schon seit langer Zeit hinter dem Schatz her und wartet nur auf eine Gelegenheit ihn zu rauben. .................

Fotos       Besetzung

 

1997: Ritter Rost und das Gespenst

 

1995: Ritter Rost